Donnerstag, 22. Oktober 2015

Meinung: Mad Max

 
Eigentlich bin ich ja ein leidenschaftlicher Gegner von Open World-Spielen, die nach dem Schema "Ubisoft" funktionieren (sprich: eine mit Symbolen zugekleisterte Map die "abgearbeitet" werden möchte). Ja, "Mad Max" fällt genau in diese Sparte von Open World-Spielen. Trotzdem habe ich hier zugegriffen und hatte sogar Spaß mit diesem Spiel.
 
Woran liegt das? Zum einen gefällt mir das Mad Max-Endzeit-Ödland-Szenario sehr gut. Zum anderen der Ansatz, dass hier das Auto ganz und gar im Mittelpunkt des Spieldesigns und der Story steht. Es macht einfach Spaß neue Upgrades freizuschalten (sowohl für das Auto als auch für Max selber) und dabei - mit blubberndem Motor und Tropfen von brennendem Benzin - durch das Ödland zu brettern. Ich kann dem Spiel daher so einige Macken verzeihen.
 
V8 der du bist unter der Motorhaube, geheiligt sei dein Hubraum ...
Was sind denn nun eigentlich diese "Macken"? Im Grunde zeigt einem das Spiel nach den ersten zwei bis drei Spielstunden nichts neues mehr. Man kann also gut 30 Stunden in "Mad Max" stecken und klappert eben in diesen 30 Stunden jedes Gebiet im Ödland nach ein und dem selben Muster ab; man zerstört Lager, Vogelscheuchen, Sniperposten, Konvois, nimmt an Rennveranstaltungen teil, entschärft Minenfelder und baut Festungen aus. In der offenen Welt erledigt man Gegner mit oder aus seinem Auto heraus, in den Lagern (die es zu zerstören gilt) kämpft man sich mit Max und einem simplen 2-Knof-Kampfsystem (Attacke und Parade) durch die Gegnerhorden. Damit wäre das Spiel eigentlich zusammengefasst. Die Storymissionen bringen übrigens auch keine neuen Ansätze in die Spielmechanik.
 
"Mad Max" hat mir trotzdem gefallen; für mich hatte es beim Spielen schon fast etwas "meditatives", was meiner Meinung nach an dem wirklich toll designten Ödland liegt - vielleicht aber auch an dem sonoren brummen der Motoren. Die verschiedenen Lager sind übrigens ebenfalls durchaus abwechslungsreich designt und wirken alles andere als generisch. Wer also gerne mal für einige Stunden in ein toll designtes Endzeit-Ödland abtauchen möchte und sich nicht an doch sehr repetitiven Open-World-Aufgaben stört, der darf "Mad Max" gerne eine Chance geben.
___________________________________________________________________________________________________
Spieleinfos:
Genre: Action-Adventure (Open World)
Entwickler: Avalanche Studios
Publisher: Warner Bros. Interactive Entertainment
Plattformen: PS4, Xbox One, PC(Release:04.09.2015)
___________________________________________________________________________________________________

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen